ÜBER UNS

Der Almgasthof Windlegern wurde 1963 von Theresia und Matthias Leitner als Jausenstation gegründet und nach schwerem Brand im Jahr 1967 an der heutigen Stelle neu errichtet.

1985 übernahmen Monika und Franz Grashäftl den Gasthof und bauten ihn über die Jahre zur heutiger Größe aus und legten mit ihrem Qualitätsdenken und ihrer enormen Gastfreundschaft den Grundstein für den heutigen Ruf „der Windlegern“.

Mit März 2017 übernahmen Julia Grashäftl und David Sitz das Ruder im Gasthof und werden fortan versuchen, die Tradition von Herzlichkeit und Gastfreundschaft hochzuhalten und Euch euren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

Nehmt Platz in unseren urigen Gaststuben oder genießt den Ausblick und die Natur auf unserer Sonnenterrasse. Fühlt Euch herzlich willkommen und bestens umsorgt.

WIRTSHAUS

Essen

Unser Gasthof ist kein Gourmettempel und soll es auch nicht sein. Die Windlegern ist ein lebendiges Wirtshaus, ein Dorftreffpunkt wo man sich auf ein Glaserl Bier oder Wein trifft, wo man zusammenkommt um Zeit zum Plaudern zu finden, ein Ort wo Feste gefeiert werden.

Wir stehen für traditionelle, bodenständige Wirtshausküche. Wir kochen nach alt überlieferten Rezepten, kombinieren Sie mit neuen Ideen und versuchen sie so ins Heute zu transportieren.

Qualität und Großzügigkeit sind für uns Voraussetzung der Wirtshausküche. Bei uns darf keiner hungrig vom Tisch gehen! Essen soll Freude bereiten ohne zuviel darüber nachdenken zu müssen. Wir kochen nicht für Auszeichnungen, wir kochen für Euch, für unsere Gäste.

Wir verkochen ausschließlich Rindfleisch von unseren eigenen Galloway Rindern, einer Urrinderrasse, die das ganze Jahr auf der Weide verbringt. Unsere Rinder dürfen drei Jahre lang in absoluter Freiheit verbringen, fressen dabei nur die feinsten Almkräuter und trinken reines Quellwasser. Sie haben dreimal so lange Zeit zu wachsen als in der konventionellen Rinderhaltung. Ein Unterschied den man schmecken kann und auf den wir besonders stolz sind.

Schweine- und Hühnerfleisch sowie Gemüse , Eier und Milchprodukte aus der Region sowie frische Fische aus dem Mühlbachtal oder aus dem See zu verwenden ist für uns selbstverständlich.

Trinken

Ein gutes Essen ohne was gscheites zum Trinken dazu, ist für uns gänzlich unvorstellbar!

Nicht nur Wein, spannende Getränke im Allgemeinen sind unsere große Leidenschaft. Als erfahrene Sommeliers, die in den besten Häusern Österreichs und der Welt tätig waren, bringen wir unsere Passion mit in unser zweites Zuhause hier heroben auf der Alm.

Österreichische Weine bilden die Basis auf unserer Weinkarte. Wir möchten Euch aber auf keinen Fall vorenthalten was die große, weite Weinwelt sonst noch zu bieten hat und versuchen Euch auch mit Köstlichkeiten aus Italien, Frankreich und dem Rest Europas und der Welt zu verführen.

Ob Ihr Gusto auf ein gepflegtes Bier, ein erfrischendes Glas Most, ein spannendes Flascherl Wein oder auf eine unserer hausgemachten Limonaden habt, spielt keine Rolle. Wir haben für Euch eine interessante Getränkeauswahl zusammengetragen und sind Euch bei der Auswahl des für Euch Richtigen sehr gerne behilflich.

Geschichte

902 ist der Name „Windlügern“ zum ersten mal in der Stifturkunde von Traunkirchen zu finden.

„Windlegern“ oder „Windlinger“ stand früher für die beiden Häuser „Großer Windlegern“ und „Kleiner Windlegern“. Es wird vom mittelhochdeutschen wintluoc hergeleitet, was einen „gegen den Wind geschützten Platz“ bezeichnet. Ein Luoc ist ein Versteck, ein Schlupfwinkel, eine Lagerhöhle des Wildes.

1825 wurde der heutige Gasthof vom „Großen Windlegern“ abgetrennt und war auch unter der Vulgobezeichnung „Windlegern-Paul“ oder „Klarlmann“ bekannt.

Weitere Bezeichnungen für das Haus „Großer Windlegern“ finden sich in verschiedenen Urkunden, so zum Beispiel:

  • 1347 „Wintlugern“
  • 1526 „Wintluegern“
  • 1530 „Windtlueger“
  • 1605 „zu den Windtluegern“
  • 1699 „beyn Windtliegern“
  • 1788 „Windlingern“
  • 1826 „Windlinger“
  • 1880 im Grundbuch Gmunden „In Windliegern“

Das Haus „Kleiner Windlegern“ (auch Windlegern-Toni) ist im Grundbuch Gmunden auch als „Am Windliegerkreut“ genannt.

Schon während der Bronzezeit (1800-800 v.Chr.) soll in der Gegend des heutigen Almgebietes nach Kupfer geschürft worden sein. Die Bedeutung Traunkirchens als Siedlung ist durch diese Kupfervorkommen wahrscheinlich.

Von 1744 bis 1751, zur Zeit Marie Theresias, wurde nachweislich beim Windlegern Eisenerz abgebaut. Im „Bäckerwald“ sind heute noch Gruben und ein Stollensystem erhalten.

Über die beinahe 4000 Jahre in denen das Almgebiet um die Windlegern bekannt ist sind sogar ein paar Sagen überliefert. Aber die erzählen wir Euch gerne selber…

ALMURLAUB

Umgeben von blühenden Almwiesen und mächtigen Wäldern, abgeschieden von Lärm und Hektik und doch einfach über eine ganzjährig befahrbare Straße erreichbar, liegt unser Almgasthof inmitten des sonnigen Windlegern Almgebiets am Neukirchner Kollmannsberg auf einer Seehöhe von 826m.

Mit freiem Blick auf Traunsee und Traunstein tut sich eine beeindruckende Kulisse auf die zum Entspannen, Abschalten und Genießen einlädt.

In unserem sehr persönlich geführten Haus kümmern wir uns mit Freuden selbst um unsere Gäste. Wir stehen Euch mit Rat und Tat zur Seite, sei es bei der Auswahl und Planung der für Euch richtigen Wanderung oder mit Tips zu Brauchtum und Sehenswürdigkeiten hier im Salzkammergut.

Schlafen

Mit unseren acht gemütlich eingerichteten Zimmern, die jeglichen modernen Komfort bieten, sind wir die richtige Adresse für Alle, die gerne Ihren Urlaub oder einfach nur ein paar erholsame Tage auf der Alm verbringen möchten.
Sämtliche unserer Almzimmer und -Suiten bestechen durch ihre sehr großzügige Bemessung. Zur Standard-Ausstattung zählen: Badezimmer mit WC, Dusche und Fön, Sitzecke, Flatscreen TV und Minibar.
Weit entfernt von Straßenlaternen und der Lichtverschmutzung durch größere Städte, glänzt der Sternenhimmel von der Windlegern aus betrachtet heller als gewohnt. Sternbilder und die Milchstraße erscheinen wie funkelnde Diamanten am Himmel und regen zum Staunen an. Am besten direkt, vom eigenen Balkon aus.

Informationen für Euren Urlaub im Almgasthof Windlegern

AN-& ABREISE:

Am Anreisetag steht Euch Euer Zimmer ab 14:00 Uhr zur Verfügung.

Anreise an den Wirtshaus Ruhetagen nur nach Vereinbarung.

Bei Anreise nach 19:00 Uhr bitten wir um Benachrichtigung.

Anreise nach 21:00 Uhr geht nur nach Vereinbarung.

Am Abreisetag bitten wir Euch , das Zimmer bis 10:30 freizugeben.

VERPFLEGUNG:

Unsere Zimmer können ausnahmslos mit Frühstück gebucht werden. Wir bieten keine Halbpension an.

Gerne reservieren wir Euch Mittags und/oder Abends einen Tisch bei uns im Wirtshaus. Wir bitten Euch diesbezüglich um zeitgerechte Reservierung um Euren Wünschen vollends entgegenkommen zu können.

FRÜHSTÜCKSZEITEN:

Frühstück servieren wir von Montag bis Sonntag von 08:00 bis 10:00.

RAUCHEN:

Wir sind ein Nichtraucher-Haus. Rauchen ist bei uns in allen Innenräumen ausdrücklich verboten. Rauchen könnt Ihr selbstverständlich im Freien oder auf Eurem Balkon.

RUHETAGE WIRTSHAUS:

Bitte beachtet, dass an unseren Wirtshaus Ruhetagen nur Frühstück serviert wird.

STORNOBEDINGUNGEN:

Stornierungen bis 14 Tage vor Reiseantritt sind kostenfrei.

Danach behalten wir uns vor, je nach Aufenthaltsdauer bis zu 80% Eures gebuchten Arrangements zu verrechnen. Dies gilt auch bei verspäteter Anreise oder vorzeitiger Abreise.

HANDY/W-LAN:

Bei uns auf der Alm gibt es wenig bis keinen Empfang für Mobiltelefone.

Unsere Gaststube ist mit w-lan ausgestattet und in dringenden Fällen könnt Ihr gerne unser Festnetz-Telefon benützen.

STAMMTISCH:

Unser Wirtshaus ist lebendig und der Stammtisch ist grundsätzlich für die reserviert die immer dort sitzen. Manche tun das seit Jahrzehnten.

Sollte einmal kein anders Platzerl frei sein, könnt Ihr Euch gerne dazusetzen. Die „Stammtisch-Etikette“ schreibt vor das Ihr fragt, dann wird auch keiner nein sagen.

PER „DU“:

Bei uns im Salzkammergut ist man prinzipiell per „Du“.

Gemütlichkeit und Geselligkeit wird bei uns großgeschrieben und Besucher sind bei uns keine Fremden sondern werden vielmehr als Freunde angesehen. Wundert Euch also nicht wenn Ihr überall in der Region per „Du“ angesprochen werdet.

AKTIVITÄTEN

Die Lage unseres Gasthofes inmitten des Naturparks Attersee-Traunsee ist der perfekte Ausgangspunkt für Eure geplanten Aktivitäten hier bei uns im Salzkammergut. Egal ob Sommer oder Winter, jede Jahreszeit hat ihre eigenen Reize, landschaftlich wie kulturell.

Für Wanderbegeisterte sind wir das perfekte Basislager für zahlreiche Wanderungen in allen Schwierigkeitsstufen und für jedes Alter.

Viele Wanderwege beginnen oder enden vor unserer Haustüre und einige der schönsten Sehenswürdigkeiten der Region sind innerhalb kürzester Zeit von unserer Alm aus erreichbar.

Die Ferienregion Traunsee bietet Freizeitvergnügen für alle Altersklassen. Von Wassersport über Golfurlaub (8 Plätze in 15 bis 45 min. erreichbar) bis hin zum Skigenuss für die ganze Familie am Feuerkogel. www.traunsee.at

Ob Aktiv- oder Kultururlaub, wir Eure Wirtsleut stehen Euch sehr gerne mit Rat und Tat bei der Planung Eures Urlaubstages zur Seite.

Kinder

Kinder sind herzlich willkommen bei uns, sind sie doch unsere Gäste von Morgen. Hört man sich unter unseren vielen Stammgästen um, wissen sie viele Abenteuergeschichten, die sie selbst als Kinder auf der Windlergern erlebt haben zu erzählen.

Neben einer Kinderspeisekarte zum Ausmalen gibts für unsere kleinsten Gäste auch einen Spielplatz mit eigenen Tischen für die Eltern, dass diese immer alles im Überblick behalten können.

In unserem Streichelzoo freuen sich unsere Zwergponys Max und Moritz, die Ziege Amanda und unsere Hasen auf Euren Besuch.

Der größte Abenteuerspielplatz ist jedoch mit Sicherheit das Almgebiet selbst mit seinen Wäldern und Blumenwiesen auf denen es allerlei interessantes zu Entdecken gibt. Denn „Immer wenn ein Kind vor einem Smartphone sitzt, stirbt auf einem Baum ein Abenteuer“.